Header

Der neue DIN 13157 Entwurf Stand 2020

Rechtliche Einsortierung

Aktuell ist die DIN 13157 in der Version 2009 gültig. Im Oktober 2020 wurde durch den DIN-Normausschuss der Entwurf zur neuen DIN 13157 veröffentlicht. Bis zum 18. Januar 2021 galt die Einspruchsfrist. Die aktualisierte Norm wird aller Voraussicht nach im laufenden Jahr als DIN 13157:2021 veröffentlicht werden, wie mehrere Mitglieder des DIN-Normausschusses übereinstimmend berichten. Die nachfolgenden Erläuterungen basieren auf dem Normentwurf Stand Oktober 2020.

Das Wichtigste zum Entwurf zur neuen DIN 13157

Der Entwurf zur neuen DIN 13157 (Erste Hilfe Material Verbandkasten C) beschreibt, welches Erste Hilfe Material in einen umgangssprachlich kleinen Verbandkasten oder Koffer gehört. Im Vergleich zu der aktuellen DIN 13157 Version 2009 hat sich nur wenig geändert.

Welches Erste Hilfe Material ist neu im Entwurf zur neuen DIN 13157?

Kurz und kompakt zusammengefasst, was sich in dem neuen Entwurf zur DIN 13157 ändert. Vorab: Es sind keine Erste-Hilfe-Materialien entfallen.

Änderung der Inhaltsmengen gemäß dem Entwurf zur neuen DIN 13157

Die Mengen der Pflaster ändern sich in dem neuen Entwurf zur DIN 13157:

  • 12 Stück Wundschnellverband 10 x 6 cm (bisher: 8 Stück)
  • 6 Stück Fingerkuppenverband 5 x 4 cm (bisher: 4 Stück)
  • 6 Stück Fingerverband 12 x 2 cm (bisher: 4 Stück)
  • 6 Stück Pflasterstrips 7,2 x 1,9 cm (bisher: 4 Stück)
  • 12 Stück Pflasterstrips 7,2 x 2,5 cm (bisher: 8 Stück)

Neu hinzugekommen sind 4 Stück Feuchttücher zur Reinigung unverletzter Haut.

Auch nach der Einführung der neuen DIN 13157 gilt: Im kleinen Erste Hilfe Material nach DIN 13157 sind die Mengen halb so viel vorhanden wie im großen Erste Hilfe Material nach DIN 13169 (Ausnahme: Schere, Inhaltsliste und Erste Hilfe Broschüre, immer jeweils nur 1 x vorhanden).

Außenkennzeichnung der DIN 13157 Behältnisse:

Behälter, die nicht das exakte Maß von 255 mm x 166 mm x 80 mm aufweisen, müssen bislang zwei Aufdrucke vorweisen: Inhalt DIN 13157 und das weiße Erste Hilfe Kreuz auf grünem Untergrund. Nach dem neuen Entwurf der DIN 13157 muss kein weißes Erste Hilfe Kreuz auf grünem Untergrund mehr aufgebracht werden.

Weitere Änderungen in dem Entwurf zur neuen DIN 13157

Es gibt noch weitere – jedoch für den Praxiseinsatz unwesentliche Änderungen: Behälter, die korrodieren können, müssen mit einem wirksamen Korrosionsschutz versehen werden. Dies war auch bislang der Fall, heißt in der Version 2009 jedoch Grundanstrich und Deckanstrich.

In der DIN 13157:2009 gibt es noch Verweise auf die BGI/GUV-I 503, dieser Verweis wurde nun in dem Entwurf zur neuen DIN 13157 auf die bereits seit einigen Jahren geltende DGUV Information 204-006 abgeändert.

Die in der Erste-Hilfe-Ausrüstung befindlichen Einmalhandschuhe dürfen neben der Zertifizierung als medizinische Schutzhandschuhe (EN 455) auch alternativ als Chemikalienschutzhandschuhe (EN 374) zertifiziert sein.

Sind Erste Hilfe Material, Verbandkästen und Erste Hilfe Koffer nach der Ratifizierung einer neuen DIN 13157 nach der dann alten DIN 13157:2009 noch erlaubt?

JA! Wir haben das DIN-Institut gefragt: Es dürfen bisherige Behältnisse auch nach Veröffentlichung der Neuausgabe verwendet werden. Generell gilt: Die Anwendung von Normen ist grundsätzlich freiwillig. Normen sind nicht bindend, das unterscheidet sie von Gesetzen. Rechtsverbindlichkeit erlangen Normen, wenn Gesetze oder Rechtsverordnungen wie zum Beispiel EU-Richtlinien auf sie verweisen. Daneben können Vertragspartner die Anwendung von Normen auch in Vereinbarungen verbindlich festlegen.

Zukünftig von den Herstellern produziertes Erste Hilfe Material wird ab der Ratifizierung nach der neuen DIN 13157 gefertigt werden. Das bestehende im Markt befindliche Erste Hilfe Material nach DIN 13157:2009 kann dann aber immer noch gekauft, aufbewahrt und eingesetzt werden, ohne dass es zu rechtlichen Bedenken kommt.


Relevante Informationen zur DIN 13157

Diese Norm gilt für umgangssprachlich kleine Verbandskästen, die in Betrieben, auf Baustellen oder in Schulen und Kindertagesstätten vorhanden sein müssen, um die fachgerechte Erste Hilfe am Unfallort zu ermöglichen. Die neue anstehende Version DIN 13157, die wahrscheinlich im Jahr 2021 umgesetzt werden wird, ersetzt dann die DIN 13157 aus dem Jahr 2009, welche wiederum die DIN 13157:1996 ersetzte. DIN 13157

Historische Weiterentwicklung: Änderungen der Version 2009 im Vergleich zur vorherigen Version von 1996

  • Die Anwendung wurde auf Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder erweitert
  • Der Inhalt des Verbandskastens wurde angepasst: Kälte-Sofort-Kompressen, Verbandpäckchen und das Pflastersortiment wurden erweitert.
  • Es dürfen, neben dem bisherigen klassischem Verbandskasten auch weitere „geeignete“ Verbandmittelbehältnisse genutzt werden, sofern sie die gleichen Eigenschaften aufweisen (Verschließbarkeit, Dichtigkeit, keine scharfen Ecken…).
  • Verbandskästen, mit den Maßen 25,5 x 16,6 x 8 cm (L x B x H) tragen die Bezeichnung „Verbandkasten DIN 13157 – C“, andere Behälter die Bezeichnung „Inhalt DIN 13157“. Beides ist vom Gesetzgeber zur Anwendung freigegeben.
  • Beide Varianten sind mit der entsprechenden Aufschrift und dem Rettungszeichen („Erste Hilfe Kreuz“) zu kennzeichnen.


Was und welche Mengen sind in der DIN 13157 enthalten?

Der Inhalt ist insgesamt 65-teilig (Version :2009) bzw. wird 83-teilig (bei Umsetzung des Norm-Entwurfes aus dem Jahr 2020) und besteht aus folgenden Einzelkomponenten:

  • Augenkompressen
  • Fingerverbände
  • Schere
  • Dreiecktücher
  • Heftpflaster
  • Verbandpäckchen
  • Wundschnellverbände
  • Einmalhandschuhe
  • Verbandtücher
  • Kälte-Sofortkompresse
  • Vliesstofftücher
  • Kompressen
  • Inhaltsverzeichnis
  • Erste Hilfe Broschüre
  • Fixierbinden
  • Pflasterstrips
  • Fingerkuppenverbände
  • Rettungsdecke
  • Folienbeutel
  • Feuchttücher (erst mit Veröffentlichung der neuen DIN 13157 auf Basis des Entwurfs 2020)

Auf dieser Inhaltsliste für Verbandskästen der Marke Söhngen® finden Sie eine detaillierte Auflistung der Verbandsstoffe mit der nach Norm vorgesehenen Menge.


Wie viele Verbandskästen werden wo benötigt?

Betriebsart Zahl der Beschäftigten Kleiner Verbandskasten
(DIN 13157)
Größer Verbandskasten
(DIN 13169)
Verwaltungs- und Handelsbetriebe 1 - 50 1 -
51 - 300 - 1
301 -600 - 2
für je 300 weitere MA - 1
Herstellungs-, Verarbeitungsbetriebe und vergleichbare Institutionen 1 - 20 1 -
21 - 100 - 1
101 -200 - 2
für je 100 weitere MA - 1
Baustellen 1 - 10 1 -
11 - 50 - 1
51 - 100 - 2
für je weitere 50 MA - 1

Dies können Sie ganz einfach über das automatisierte Tool Sicherheits-Check (als Exceldatei zum Download) vom erstehilfeshop.de ermitteln. Hier geben Sie einfach Ihre Betriebsart, die Mitarbeiteranzahl und die Anzahl der vorhandenen Koffer ein - und das Tool errechnet, ob Sie ausreichend ausgestattet sind. Online können Sie auf der Seite tmsproshop.de den Sicherheitscheck durchführen.

Kostenlos Downloaden - Sicherheitscheck für Erste Hilfe Koffer im Betrieb Sicherheitscheck für Erste Hilfe Koffer - www.tmsproshop.de

Was sollte bei der Nutzung eines Erste Hilfe Koffers beachtet werden?

Woran erkenne ich, welche Einmal­handschuhe in meinem Verbandkasten sind?

  • Durchsichtige Handschuhe: Werden aus Vinyl hergestellt, synthetisches Material, nicht ganz so reißfest wie Latexhandschuhe, dafür aber langlebiger im Lagerungszustand.
  • Milchig weiße Handschuhe: Werden aus Naturkautschuk (Latex) hergestellt, sehr dehnbar und belastbar, werden als Naturprodukt – je nach Umgebungsbedingung – aber im Zeitverlauf über mehrere Jahre hinweg spröde.

Standort - Wo müssen Verbandkästen positioniert sein?

Verbandkästen müssen offensichtlich, für jeden gut erkennbar und frei zugänglich angebracht sein. Die Kennzeichnung erfolgt mit dem Rettungszeichen (D-E003) – weißes Kreuz auf grünem Untergrund. Da das Material nicht näher definiert wurde, kann das Rettungszeichen aus Folie, Kunststoff oder Aluminium sein. Die maximale Entfernung von ständigen Arbeitsplätzen zum nächsten Erste-Hilfe-Kasten liegt bei 100 Metern und höchstens einem Stockwerk.

Welche Produkte können einen Erste Hilfe Kasten sinnvoll ergänzen?

  • Verbandbuch (Unfallbuch): Dies dient zur Eintragung von Verletzungen sowie als Nachweis für Ihre Berufsgenossenschaft
  • Siegel: An einem gebrochenen Siegel ist schnell zu erkennen, dass der Kasten geöffnet wurde und der Inhalt nicht mehr vollständig ist
  • Hinweistafel: Ein Aushang neben dem Kasten mit Notrufnummern und Ersthelfern unterstützt die richtige Reaktion im Notfall


Wie lange ist ein Verbandskasten überhaupt haltbar?

Verbandkästen und Erste Hilfe Koffer enthalten sterile und unsterile Verbandstoffe und haben daher eine unterschiedliche Haltbarkeit.

  • Die steril verpackten Verbandsmaterialien wie bspw. Kompressen und Verbandtücher, haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum aufgedruckt, was je nach Hersteller bis zu 20 Jahre betragen kann.
  • Die unsteril verpackten Verbandstoffe wie Fixierbinden, Dreiecktücher oder Rettungsdecken, haben kein Mindesthaltbarkeitsdatum und müssen somit erst bei Verbrauch wieder aufgefüllt werden. Tipp: Dennoch regelmäßig überprüfen, da bspw. Pflaster mit der Zeit an Klebkraft verlieren oder Einmalhandschuhe porös werden können.
  • Der Inhalt von Erste Hilfe Koffern und Verbandkästen ist in regelmäßigen Abständen auf Vollständigkeit und Aktualität zu prüfen. Bei Anbruch muss nicht immer ein kompletter Austausch des Inhalts erfolgen, es können auch nur die Einzelkomponenten wieder aufgefüllt werden. Bei mehreren verbrauchten Materialien bietet sich allerdings oft ein komplettes Nachfüllset an.

Wann ist ein Verbandskasten abgelaufen?

Video


Hier wird in einem Video ein Söhngen Erste Hilfe Koffer nach DIN 13157 ausgepackt und es werden die Bestandteile gezeigt:




Weiterführende Links


Diese Seite ist ein Angebot von:
✅ www.erstehilfeshop.de

www.erstehilfeshop.de

Trustetshop Logo

verkauf@erstehilfeshop.de


© TMS Pro Shop GmbH 2021